Neue Partner für Innovationsprozesse gewinnenKleine und mittlere Unternehmen erhöhen ihre Innovationskraft durch Kooperationen mit möglichst unterschiedlichen Partnern. Eine Beschränkung auf innerbetriebliche F&E und bereits bekannte Entwicklungspartner nutzt die Wertschöpfungspotenziale in KMU nicht voll aus. + weiterlesen
Nicht-technologische Innovationen besser fördernWeil Wett­be­werbs­vor­tei­le nicht aus­schließ­lich aus Pro­dukt- und Pro­zes­sin­no­va­tio­nen ent­ste­hen, um­fasst der In­no­va­ti­ons­be­griff auch Or­ga­ni­sa­ti­ons- und Mar­ke­tin­gin­no­va­tio­nen. Diese fin­den in der För­der­land­schaft je­doch noch zu wenig Be­rück­sich­ti­gung.+ weiterlesen
Kultur- und Kreativwirtschaft als Katalysator nutzenAk­teu­re der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft wir­ken im In­no­va­ti­ons­pro­zess als Ka­ta­ly­sa­tor so­wohl für tech­no­lo­gi­sche als auch für nicht-tech­no­lo­gi­sche In­no­va­tio­nen. Je frü­her und enger die Ein­bin­dung krea­ti­ver Dienst­leis­ter er­folgt, desto grö­ßer sind die Wert­schöp­fungs­po­ten­zia­le.+ weiterlesen
Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft als Innovationsbegleiter etablierenBran­chen­über­grei­fen­de In­no­va­ti­ons­pro­zes­se er­for­dern kul­tur- und krea­tiv­wirt­schaft­li­che Ak­teu­re, die ihre Kom­pe­ten­zen über ihr Stan­dard­port­fo­lio hin­aus er­wei­tern und den Mehr­wert ihrer Leis­tun­gen für KMU ver­mit­teln.+ weiterlesen
Wirtschafts- und Innovationsförderung verändernKlassische Instrumente aus Innovationsmanagement und Wirtschaftsförderung werden der Komplexität von Wertschöpfung und Wissensmanagement in KMU nicht ausreichend gerecht. Wirtschaftsförderung und Innovationsmanagement müssen selbst innovativer werden, wenn sie Neues adäquat unterstützen wollen.+ weiterlesen
Schnittstellen professionell organisierenHe­te­ro­ge­ne Part­ner­schaf­ten sind ge­ra­de wegen der star­ken In­no­va­tions- im­pul­se, die von ihnen aus­ge­hen kön­nen, mit be­son­de­ren Hin­der­nis­sen kon­fron­tiert. Schnitt­stel­len­ak­teu­re si­chern die pro­duk­ti­ve Zu­sam­men­ar­beit in In­no­va­ti­ons­ko­ope­ra­tio­nen.+ weiterlesen
Clusterstrukturen neu verknüpfenNeue In­no­va­ti­ons­po­ten­zia­le ent­ste­hen nicht mehr nur in den tra­di­tio­nell nach sek­to­ra­ler Logik or­ga­ni­sier­ten Clus­ter­struk­tu­ren, son­dern ver­mehrt an ihren Rän­dern. Nur fle­xi­ble För­der­instru­men­te und das ak­ti­ve Zu­sam­men­füh­ren po­ten­zi­el­ler Part­ner kön­nen diese Po­ten­zia­le ent­fal­ten.+ weiterlesen

KMU kooperativ